Das RückenVital Zentrum Bad Laer als erste Einrichtung nach Din Norm 33961 zertifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!
In vielen Bereichen der Wirtschaft sind Zertifizierungen und unabhängige Qualitätsüberprüfungen bereits seit langem ein etablierter Standard. Nun verfügt Deutschland als erstes Land weltweit über eine demokratisch legitimierte Norm für Fitness-Studios: DIN-Norm 33961.
Diese regelt die Standards sowie die grundlegenden Anforderungen im Bereich med. Fitness und den Gesundheitszentren. Das RückenVital Zentrum Bad Laer ist zurzeit das einzige Gesundheits- Zentrum im Landkreis Osnabrück, Warendorf, Gütersloh, welches sich einer Zertifizierung gestellt hat. Mit der Zertifizierung ZertFit nach DIN NORM 33961 verfügen wir über einen offiziellen unabhängigen Nachweis, der Ihnen noch mehr Qualität und Sicherheit garantiert.
Was sind die Vorteile für den Kunden?
Hartmut Seidel: Das RückenVital Zentrum hat qualifizierte Mitarbeiter im Service und im Trainingsbereich. Wir legen Wert auf die Berufsbereiche Physiotherapie, Gymnastiklehrer/in und Sporttherapeuten.
Gibt es geprüfte Betreuungskonzepte?
Hartmut Seidel: Geprüfte Betreuungskonzepte sind uns schon seit Jahren wichtig. Hier setzen wir auf kompetente Ansprechpartner, die den Kunden während der Trainingsphasen mit beratend zur Seite stehen.
Gibt es verschiedene Trainingsprogramme?
Hartmut Seidel: Wir haben professionelle Trainingsprogramme. Neben den Kraft- und Ausdauerprogrammen verfügen wir auch über Stoffwechselprogramme, Medizinischer Trainingstherapie, Medizinischem Aufbautraining und mehr.
Die hochwertige Geräteausstattung ist ein weiterer Punkt. Neben den Kraft- und Ausdauergeräten gibt es unter anderem auch das Funktionelle Training. Der Dr. Wolff Dehnungszirkel ist eine sinnvolle Ergänzung für Schmerzpatienten.
Man hört viel von „Sicherheitssystemen, Notfallprogrammen usw. Was sind hier die Vorgaben?
Hartmut Seidel: Ein optimiertes Sicherheitssystem überlässt nichts dem Zufall. Das organisierte Notfallkonzept ist einzigartig in der Branche. Stellen sie sich vor, ein Notfall tritt ein. In vielen Studios ist kaum ein Notfallkonzept vorhanden und auch nicht Pflicht. Unsere Mitarbeiter sind in Erster Hilfe ausgebildet und haben eine Brandschutzübung absolviert. Während der gesamten Öffnungszeiten ist ein Brandschutz- und Ersthelfer anwesend, der innerhalb kürzester Zeit medizinische Hilfe leisten kann.
In vielen Einrichtungen wird über den Lärm in den Kursen geklagt. Was ist da zu beachten?
Hartmut Seidel: Lärm- und Gehörschutzsysteme im Gruppenkurs bereich stehen zur Verfügung.
Was ist, wenn ein Herzinfarkt oder plötzlicher Herzstillstand eintritt?
Hartmut Seidel: Ein Defibrillator kann dann Leben retten. Im RückenVital Zentrum haben wir in einen Defibrillator investiert, der im Ernstfall bei Herzstillstand von unseren Mitarbeitern professionell bedient werden kann. So ist die Rettungskette bis zum Eintreffen des Notarztes gesichert.
Autos müssen alle zwei Jahre zu einer Hauptuntersuchung. Wie wird die Qualität nach der Zertifizierung sichergestellt?
Hartmut Seidel: Die Überprüfung erfolgt jährlich, damit der Kunde sich auf gleichbleibende Qualität verlassen kann.

Kontaktieren Sie uns        +49 (0) 54 24 - 22 59 22

banner-OBA